Familienmediation München

Familie bedeutet Emotionen. Aber gerade da wo es Emotionen gibt, entstehen auch Konflikte. Beziehungen fahren sich fest und Kompromissbereitschaft schwindet – Situationen, aus denen ein Ausweg oft schwer fällt – dabei stellt die Familie doch Anker und Zuhause dar. Die Mediation hilft den Beteiligten wieder ins Gespräch zu kommen , vom Konflikt zurück zum „Wir“.

Trennung und Scheidung sind einschneidende Ereignisse in einer Familie, die nicht selten mit Gefühlen wie Wut, Trauer, Ängsten, Verzweiflung und Vorwürfen einhergehen. Ein Abschnitt geht zu Ende. Kinder sind häufig die Leidtragenden.
Viele Paare möchten sich sachlich auseinandersetzen, auch weil Kinder in dieser stressigen Phase besonderer Sorge bedürfen.

In der Familienmediation ist genau das möglich: als Mediatorin bringe ich Ruhe in den Konflikt, ich sammle und ordne die Themen für Sie, sortiere diese mit Ihnen  als Konfliktparteien und visualisiere sie.

Die Mediation hat eine klare Struktur. Als Mediatorin führe ich Sie durch diese Struktur und halte die Energie zwischen Ihnen ohne inhaltlich Einfluss zu nehmen. Die Themen bestimmen Sie als Medianten. Ebenso tragen sie für das Ergebnis die Verantwortung. Gleichzeitig erhalten Sie als Konfliktparteien in der Familienmediation die Zeit, die sie benötigen, um ihre Ängste, Befürchtungen, Sorgen und Nöte zu äußern. Mit aller Ruhe und dem Raum, den sie brauchen, begleite ich die Parteien. Als Mediatorin achte ich auf Einhaltung von Gesprächsregeln und respektvollen Umgang während der Konfliktbearbeitung und auf gleichmäßige Verteilung des Redeanteils. Die Familienmediation ist für alle Beteiligten eine Möglichkeit, unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen gleichberechtigt in die Mediation einzubringen, um so eine faire Lösung bzw. einen fairen Ausgleich unter den Beteiligten herbeizuführen. Die Familienmediation kann hilfreich sein bei Themen wie:

– Streit über das Sorgerecht
– Wer wohnt wo
– Wer betreut die Kinder
– Bei wem leben die Kinder
– Wie wird der Umgang generell geregelt, auch in den Ferien
– Wie vermeiden wir, dass unser Konflikt über die Kinder ausgetragen wird
– Wie erziehen wir weiterhin gemeinsam, obwohl wir getrennt leben

Erziehung kann an den eigenen Kräften zerren. Konflikte zwischen den Eltern erschweren die Erziehung und stellen die Familie manchmal vor schier unlösbare Probleme.

Mir ist wichtig, Kindern als Leidtragenden bei Familienstreitigkeiten in einem Wirrwarr an Emotionen Gehör zu verschaffen Ein Kind, das sich trotz eines Konflikts gesehen, gehört und geliebt fühlt, ist sicher. Fühlt es sich sicher, kann es Kind sein und bleiben.

Familienmediation

Familie bedeutet Emotionen. Aber gerade da wo es Emotionen gibt, entstehen auch Konflikte. Beziehungen fahren sich fest und Kompromissbereitschaft schwindet – Situationen, aus denen ein Ausweg oft schwer fällt – dabei stellt die Familie doch Anker und Zuhause dar. Die Mediation hilft den Beteiligten wieder ins Gespräch zu kommen , vom Konflikt zurück zum „Wir“.

Trennung und Scheidung sind einschneidende Ereignisse in einer Familie, die nicht selten mit Gefühlen wie Wut, Trauer, Ängsten, Verzweiflung und Vorwürfen einhergehen. Ein Abschnitt geht zu Ende. Kinder sind häufig die Leidtragenden.
Viele Paare möchten sich sachlich auseinandersetzen, auch weil Kinder in dieser stressigen Phase besonderer Sorge bedürfen.

 In der Familienmediation ist genau das möglich: als Mediatorin bringe ich Ruhe in den Konflikt, ich sammle und ordne die Themen für Sie, sortiere diese mit Ihnen  alsKonfliktparteien und visualisiere sie.

Die Mediation hat eine klare Struktur. Als Mediatorin führe ich Sie durch diese Struktur und halte die Energie zwischen Ihnen ohne inhaltlich Einfluss zu nehmen. Die Themen bestimmen Sie als Medianten. Ebenso tragen sie für das Ergebnis die Verantwortung. Gleichzeitig erhalten Sie als Konfliktparteien in der Familienmediation die Zeit, die sie benötigen, um ihre Ängste, Befürchtungen, Sorgen und Nöte zu äußern. Mit aller Ruhe und dem Raum, den sie brauchen, begleite ich die Parteien. Als Mediatorin achte ich auf Einhaltung von Gesprächsregeln und respektvollen Umgang während der Konfliktbearbeitung und auf gleichmäßige Verteilung des Redeanteils. Die Familienmediation ist für alle Beteiligten eine Möglichkeit, unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen gleichberechtigt in die Mediation einzubringen, um so eine faire Lösung bzw. einen fairen Ausgleich unter den Beteiligten herbeizuführen. Die Familienmediation kann hilfreich sein bei Themen wie:

– Streit über das Sorgerecht
– Wer wohnt wo
– Wer betreut die Kinder
– Bei wem leben die Kinder
– Wie wird der Umgang generell geregelt, auch in den Ferien
– Wie vermeiden wir, dass unser Konflikt über die Kinder ausgetragen wird
– Wie erziehen wir weiterhin gemeinsam, obwohl wir getrennt leben

Erziehung kann an den eigenen Kräften zerren. Konflikte zwischen den Eltern erschweren die Erziehung und stellen die Familie manchmal vor schier unlösbare Probleme.

Mir ist wichtig, Kindern als Leidtragenden bei Familienstreitigkeiten in einem Wirrwarr an Emotionen Gehör zu verschaffen Ein Kind, das sich trotz eines Konflikts gesehen, gehört und geliebt fühlt, ist sicher. Fühlt es sich sicher, kann es Kind sein und bleiben.

Kontakt

Ich freue mich über  Ihre Kontaktaufnahme

In einem kostenlosen 45 minütigen Erstgespräch betrachten wir Ihren Konflikt und schauen gemeinsam, welche Art von Beratung für Sie geeignet ist.

Stefanie Gürtler
Mediatorin(BAFM)
Systemische Therapie und Beratung
Verfahrensbeistand für Kinder und Jugendliche

E: sg@guertler-mediation.de
W: www.guertler-mediation.de
T: 0170 3887856

Folgen Sie mir

Dataprotection

7 + 7 =